Sie befinden sich hier: Service | Aktuell

Mutwillige Zerstörung von dem Mühlbachstälchen

Nicht nur die Verantwortlichen des Lokalen Bündnisses für Familien in Waldkappel waren sprachlos. Nein viele Waldkappeler Bürger, welche das Mühlbachstälchen - die Miniathür-Stadt im Waldkappeler Waldpark - mal wieder besichtigen wollten, waren entsetzt.

Bisher noch unbekannte Täter haben in der Woche vom 22. April bis 30. April Teile von dem Mühlbachstälchen mutwillig zerstört. Das waren keine Kinder die nur mal gespielt haben.

Hier wurde bewusst ans Werk gegangen. Von der Kirchturmspitze der Kirche wurde die Spitze entfernt, von einem Gebäude der „Burg“ das Dach, das „Ortsschild“ samt Betonblock aus der Erde gerissen, die Informationstafel und das Geländer am Teich zerstört und auch noch eine Bank in den angestauten Teich geworfen. Die Bilder sprechen für sich.

 

 

 

 

Warum tut man so etwas? Es ist davon auszugehen, dass es sich bei diesen „Zerstörern“ um Jugendliche aus Waldkappel handelt! Die Täter müssen über gute Ortskenntnisse verfügt haben.

Viele Waldkappeler die es selbst gesehen oder mittlerweile davon gehört haben können es nicht verstehen und sind sehr betroffen. Sie wünschen sich ebenso wie die Gruppe „Familienfreundliches Lebensumfeld“ vom Lokalen Bündnis, welche „Mühlbachstälchen“ nach Jahrzehnten wieder aufgebaut haben, dass die Täter bekannt werden und eine gerechte Strafe erhalten.

       

Damit es hierzu kommen kann wird für sachdienstliche Hinweise eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt., die demjenigen ausgehändigt werden, der Hinweise zur Ergreifung des oder der Täter liefert.

Sachdienstliche Hinweise bitte an die Polizei Eschwege Tel. 05651/925 0 oder auch an die Stadtverwaltung Waldkappel, Bürgermeister Reiner Adam, den Schirmherrn des „Lokalen Bündnisses für Familie in Waldkappel“ Tel. 05656/9897 56 bzw. 0170/3040607. Hinweise werden vertraulich behandelt. Anzeige bei der Polizei wurde erstattet.